Einführung

In diesem Büchlein werde ich in einer Kurzfassung das Thema Prüfung (Ibtilaa) und ihre Arten im Diesseits und die Gründe, die zu solchen Unglücken und Schicksalsschlägen führen, behandeln.

Außerdem wird angesprochen, wie man sie vermeiden kann, bevor sie überhaupt zustande kommen und es werden Methoden genannt, wie sie behandelt werden, wenn sie schon aufgetreten sind.



Die Methoden, Wie Man Die Gaben Allahs

Und Allah erklärt den Weg, der dazu führt, die Gaben zu bewahren und nicht zu vernichten.Allah (y) sagt: Und als euer Herr ankündigte: „Wenn ihr dankbar seid, werde Ich euch ganz gewiss noch mehr (Gunst) erweisen. Wenn ihr jedoch undankbar seid, dann ist meine Strafe fürwahr streng”.
(Qur´an 14:7)

Weiterlesen +

Methoden, Um Die Seele Zu Schützen

Das Bewahren und die Regelmäßigkeit vom Aussprechen von "Bismillah" . Man soll nicht vergessen, dies vor jeder Tat zu sprechen,damit es ein Schutz gegen die Satane und die Ğinn ist.Der Gesandte Allahs (s) sagte:“Das Sagen von Bismillah, bevor der Gläubige den Abort betritt, dient als Schutzschleier zwischen den Blicken der Ğinn und der Geschlechtsorgane (Aurah) des Gläubigen.”
(Sunan Al-Termedhi, Hadith Nr. 606)

Weiterlesen +

Das Bittgebet um Eingebung


Die Istikhara ist dazu da, damit der Muslim seinen Herrn um Hilfe bitten kann. Und dies, indem Allah den Menschen in einer Sache rechtleitet, in welcher der Mensch selbst nicht weiß, was gut für ihn ist.
Das dient auch dazu, um die Einflüsterungen des Satans zu blockieren. Der Mensch schützt sich selbst dadurch und befreit sich davon, nach einer entschiedenen Sache "Hätte ich es nur anders gemacht" zu sagen. Der Mensch ist derjenige, der die Mittel benutzt und die Ergebnisse seiner Angelegenheiten hängen nur von dem Verwalter -Allah- ab. Und das, was Allah bestimmt hat und geschehen lassen hat, ist das Beste, denn derjenige der Istikhara macht, verliert nichts und derjenige der nachfragt, ist später nicht enttäuscht.


Uthman ibn Abi Al-A′As (d) erzählte, er habe über einen Schmerz in seinem Leib bei dem Gesandten Allahs (s) geklagt, der daraufhin zu ihm sagte: “Lege deine Hand auf die leidende Stelle und sage dreimal: ‹Bismillah›. Dann sage siebenmal: ‹A`ud u bi `Izzatillahi, wa Qudratihi, min Scharri ma adschidu wa uhadiru›. Im Namen Allahs! Ich suche Zuflucht in der Macht und Allmächtigkeit Allahs vor dem Übel dessen, was ich empfinde und befürchte.”
(Sahih Muslim, Hadith Nr.2202)

Man soll darauf achten, dass die Stimme während des Bittgebets weder zu laut noch zu leise ist.
Allah (y) sagt:Sag: Ruft Allah oder ruft den Allerbarmer an; welchen ihr auch ruft, Sein sind die schönsten Namen. Und sei nicht zu laut beim Gebet, und sei auch nicht zu leise dabei, sondern suche einen Weg dazwischen.
(Qur´an 17:110)